Ivo Kircheis

Der Künstler wurde 1966 in Freiberg/Sachsen geboren und entdeckte erst im zarten Alter von 27 seine Leidenschaft fürs Zeichnen.

Ivo KircheisBis dahin hatte er bereits 11 Semester Mikroelektronik studiert und u.a. Erfahrungen als Tellerwäscher, Holzfäller, Mülltonnenzähler, Vermessungsgehilfe, Datenerfasser und Bühnentechniker gemacht. Ab 1999 absolvierte er ein Grafikdesignstudium in Hildesheim, als dessen Abschlussarbeit er sein erstes Comicalbum „Die Tote von St. Michaelis“ zeichnete (Szenario/Text: Eckart Sackmann). Seit 2005 lebt und arbeitet Kircheis als Comiczeichner und Illustrator in Dresden. Wenn er nicht gerade Wimmelbilder für Museen oder
Unternehmen zeichnet, widmet er sich leidenschaftlich seinen
Comicprojekten, z.B. dem Webcomicstrip „Paralleluniversum“
(www.paralleluniversum.net).

Unter dem Label BEATCOMIX veröffentlichte er seit 2008 mehrere
Comicalben. Seine Comicstripsammlung »Paralleluniversum 1: Urknall« erhielt 2010 eine Lobende Erwähnung beim deutschen ICOM Independent Comic Preis. 2011 folgte für »Rocket Blues – Matjes oder Bismarck“ (mit Mamei) der Preis in der Kategorie »Herausragendes Szenario«. Nach vier Jahren erscheint nun pünktlich zum Comicfestival München der zweite Band dieser galaktischen Weltraumsaga: „Rocket Blues – Nusshusten
im Sternbild Kassiopeia“.

0001

Ivo Kircheis signiert am Stand von BEATCOMIX.
Ivo Kircheis

www.ivokircheis.com
www.beatcomix.com

Das Comicfestival in München 25. – 28.05.2017