Steven Tamburini

Die frühesten Erinnerungen des Künstlers sind seine ersten Zeichnungen, denn er zeichnet und malt seit je. Später absolvierte er die Kunstschule in Perugia, Italien. Er arbeitete 20 Jahre lang als Maler und Illustrator und wurde in dieser Zeit auch Meister im Karate (7. Dan) sowie im Kung Fu. Im Jahr 2010 wurde ein Comicprojekt geboren: der Alien Kun. Steven Tamburini ist derzeit in der Präsentation und Förderung der Abenteuer dieses Charakters tätig, sowohl in Italien wie auch im Ausland.

Steven Tamburini

Steven Tamburini meint dazu: “Im Jahr 2010 habe ich beschlossen, meine künstlerischen Leidenschaften zu vereinen: Zeichnen und Malen sowie die Geschichte und Poesie. Der Comic, dem ich schon immer leidenschaftlich verbunden war, ist die perfekte Möglichkeit alle diese künstlerischen Welten zu kombinieren. Die Geschichten von Kun handeln von der Archäologie hin bis zur Esoterik, um Kunstgeschichte und Science Fiction. Der rote Faden bei allem ist die Forschung und spirituelle Mystik. Als Zeichner beeinflussten mich Hugo Pratt, Tardi, Bilal, alle die Zeichner von Metall Hurlant, Matthias Schultheiss, Ralf König und wie ich denke, eine wahre Gottheit: Moebius!“

Das Comicfestival in München 25. – 28.05.2017